Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Bayerischer Landtag: Verhandlungen 1919-1933

Suche

Neue ausführliche Suche

Auweck Franz, Vereinigte Kommunistische Partei.

Zeitraum 1921-1922

Beruf: Volksschullehrer in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Berchtesgaden, Laufen, Traunstein - Prien, Rosenheim

Einträge im Sprecherregister

  • Eintritt in den Landtag anstelle der zurückgetretenen Abg. Rosa Aschenbrenner (24. Jan. 1922) StBBd IV Nr. 94 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 576.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung dess. wegen Vergehens der Teilnahme an einer staatsfeindlichen Verbindung in Tateinheit mit einem Vergehen der Begünstigung wird versagt StBBd V Nr. 110 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 15.
  • Republik, Erklärung der Staatsregierung zu den Entwürfen von Reichsgesetzen zum Schutze der Republik StBBd VI Nr. 136 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 8 (Protest namens der Kommunistischen Fraktion gegen die Haltung der bayerischen Staatsregierung).
  • St.Min. d. Inn., Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd V Nr. 129 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 719 (Beurteilung Deutschlands als Kulturstaat, Säuglingsfürsorge, Abtreibung der Leibesfrucht, gesundheitliche Fürsorge für die Schulkinder, Bekämpfung der Tuberkulose, Badeverbot, Geschlechtskrankheiten, Alkoholmißbrauch, Vorkommnisse in den Erziehungsanstalten Neuherberg u. Queichheim u. anderen Zwangserziehungsanstalten, Bedauern über Außerkrafttreten der Bestimmungen der Generalkommandos über Kinobesuch usw., Begriff Schundliteratur).
  • St.Min. f. Unterricht und Kultus, Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd VI Nr. 140 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 167 (Aufgaben des Kultusministeriums, Bedeutung der Universitäten früher u. jetzt, veraltete Organisation der Mittelschulen, Mittelschulen nur für Bemittelte zugänglich, Abstufung des Schulgeldes an Mittel- u. Hochschulen nach Vermögen u. Einkommen, Abschaffung der die Monarchie empfehlenden Lehrbücher, Schüler, Elternräte, Mädchenbildungswesens, Frage der Universitätsbildung der Lehrer, Berufs-, Volksfortbildungsschulen, hohe Schülerzahl in Volksschulklassen, Umarbeitung der Lehrpläne u. Lehrbücher an den Volksschulen, Einführung des achten Schuljahrs auf dem Lande, Abschaffung der körperlichen Züchtigung, Schulstreik, Wunsch nach weitgehender Heranziehung von Fachleuten, Gesetzentwurf über Schulaufsicht, Abänderungsanträge Auweck hierzu, Fürsorgeerziehung, Turnwesen, Schülerwanderungen, Kunstpflege, Versagen des Kultusministeriums in der geistigen Führung des kulturellen Lebens); Nr. 143 S. 310 (nach § 34 Gesch.O. betr. Stellung des Abg. Dr. Wohlmuth zur Hochschulbildung der Lehrer).
  • St.Min. f. Soz. Fürsorge, Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd V Nr. 116 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 216 (zu gering Unterstützungen der Kriegsbeschädigten u. -Hinterbliebenen, der Invaliden- u. Unfallrentner u. Erwerbslosen, Wohnungsnot, Gewerbeaufsicht, Kinderschutz, Berufsberatung, Arbeitsnachweise, Errichtung staatlicher Lehrwerkstätten, Beurteilung der sozialen Fürsorge).

Zeitraum 1922-1924

Beruf: Volksschullehrer in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Berchtesgaden, Laufen, Traunstein - Prien, Rosenheim

Einträge im Sprecherregister

  • Verliert die Wählbarkeit zum Landtag: StBBd IX Nr. 214 , S. 51.