Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Bayerischer Landtag: Verhandlungen 1919-1933

Suche

Neue ausführliche Suche

Streicher Julius, bei keiner Fraktion.

Zeitraum 1924-1925

Beruf: Hauptlehrer a. D. in Nürnberg

Stimmkreis: Stimmkreise Nürnberg I, II, IV

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1925-1926

Beruf: Hauptlehrer a.D. in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Nürnberg I, II, IV

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1926-1928

Beruf: Hauptlehrer a. D. in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Nürnberg I, II, IV

Einträge im Sprecherregister

  • Ein Antrag Dr. Buttmann u. Gen. betr. Haftentlassung des Abg. Streicher wird abgelehnt StBBd VI Nr. 132 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 41.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen eines Vergehens gegen die Religion durch einen Leitartikel in Nr. 29/1926 des Der Stürmer wird versagt StBBd VI Nr. 142 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 292.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abgeordneten Streicher wegen Vergehens gegen §§ 7 und 18 Ziff. 2 des Reichspressegesetzes wird versagt StBBd VI Nr. 151 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 614.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen Religionsvergehens nach § 166 StGB. durch einen Leitartikel in Nr. 4/1927 des Stürmer wird versagt StBBd VI Nr. 151 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 615.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher im Privatlageverfahren wegen Beleidigung des Abg. Blumtritt in Nr. 3 u. 5. des Stürmer, 5. Jahrgangs wird versagt StBBd VI Nr. 151 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 615.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen eines Vergehens der öffentlichen Beleidigung des Landgerichtsrats Eppenauer in Nürnberg und eines solchen der Beleidigung der der 2. Zivilkammer des Landgerichts Nürnberg angehörigen drei Richter gemäß §§ 185, 186, 196, 200, 74 StGB. und § 20 ff. des Reichspressegesetzes durch Aufsätze in Nr. 9, 10 und 11/1927 der Wochenschrift Der Stürmer wird erteilt StBBd VI Nr. 153 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 647.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen eines Vergehens der Verleumdung in Tateinheit mit einem Vergehen der Beleidigung gemäß §§ 187, 185, 61, 196, 200, 359, 73 StGB. und § 20 des Reichspressegesetzes durch mehrere Artikel in Nr. 14, 15 und 16/1927 der Wochenschrift Der Stürmer wird erteilt StBBd VI Nr. 153 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 647.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen eines Vergehens der Beleidigung des Reichsbundes jüdischer Frontsoldaten in Tateinheit mit einem Vergehen der üblen Nachrede nach §§ 185, 186, 200, 73 StGB. und § 20 des Pressegesetzes durch einen Artikel in Nr. 1/1927 der Wochenschrift Der Stürmer wird erteilt StBBd VI Nr. 153 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 648.
  • b) aus §§ 7, 18 des Reichspressegesetzes, verübt durch die Nr. 16 a des genannten Wochenblattes wird erteilt StBBd VI Nr. 155 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 714.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen eines Vergehens nach §§ 7, 18 Abs. 1 Ziff. 2, 20 des Reichspressegesetzes, verübt in Nr. 18/1927 des Stürmer wird erteilt StBBd VI Nr. 155 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 715.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen Beleidigung des Oberbürgermeisters Dr. Luppe in einer öffentlichen Versammlung in Nürnberg am 14. Oktober lfd. Js. wird erteilt StBBd VIII Nr. 185 Bd. 8: Berichte 1927/1928 Nr. 173-196, S. 331.
  • Ärztegesetz, Gesetzentwurf StBBd VI Nr. 150 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 562 und Nr. 151 S. 581 (zum Gesetzentwurf), 615 (nach § 38 Gesch.O. betr. Abstimmung des Abg. Doerfler Theodor).
  • Geschäftsordnung, nach § 38 Gesch.O.: StBBd VII Nr. 165 Bd. 7: Berichte 1927/1928 Nr. 163-172, S. 155 (Angelegenheit Streicher - Graf von Pestalozza), Nr. 166 S. 171 (gegen Abg. Graf von Pestalozza betr. Angelegenheiten Guggenheimer, Holz, Otto Mayer in Nürnberg), Nr. 172 S. 431 (Prozeß Pestalozza - Holz, Dr. Heinrich - Streicher, Kundgebung des Republikanischen Richterbundes).
  • Landwirtschaft, Interpellation Dr. Wohlmuth, Dr. Hilpert, Staedele u. Gen betr. Hilfsmaßnahmen für dies. StBBd IX Nr. 210 Bd. 9: Berichte 1927/1928 Nr. 197-212, S. 634.
  • Nationalsozialisten, Interpellation Dr. Hilpert u. Gen. betr. Überfall auf solche in München - Giesing StBBd VI Nr. 153 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 663.
  • St.Min. des Äußern, Haushalt für 1927 u. 1928 StBBd VI Nr. 155 Bd. 6: Berichte 1926/1927 Nr. 130-162, S. 752.
  • St.Min. der Justiz, Haushalt für 1927 u. 1928 StBBd VII Nr. 164 Bd. 7: Berichte 1927/1928 Nr. 163-172, S. 79.
  • St.Min. für Unterricht und Kultus, Haushalt für 1927 u. 1928 StBBd IX Nr. 202 Bd. 9: Berichte 1927/1928 Nr. 197-212, S. 282.

Zeitraum 1928-1929

Beruf: Hauptlehrer a. D. in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Nürnberg I--VI

Einträge im Sprecherregister

  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung des Abg. Streicher wegen Religionsvergehens u. a. in einem Artikel der Nr. 3/1928 des Stürmer wird erteilt StBBd I Nr. 6 Bd. 1: Berichte 1928/1929 Nr. 1-35, S. 94.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung dess. wegen eines Vergehens nach §§ 17 u. 18 des Pressegesetzes durch einen Artikel in Nr. 40/1928 des Wochenblattes Der Stürmer wird versagt StBBd I Nr. 6 Bd. 1: Berichte 1928/1929 Nr. 1-35, S. 94.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung dess wegen verleumderischer Beleidigung des Vollzugssekretärs Käfer und des Kaufmanns Breidenbach in Nürnberg am 18. Mai 1928 in einer öffentlichen Versammlung im Kolosseumssaale zu Nürnberg wird versagt StBBd I Nr. 6 Bd. 1: Berichte 1928/1929 Nr. 1-35, S. 94.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung dess. wegen eines Vergehens gegen § 166 RStGB. durch einen Artikel Das Geheimnis in Nr. 46/1928 des Wochenblattes Der Stürmer wird erteilt StBBd I Nr. 11 Bd. 1: Berichte 1928/1929 Nr. 1-35, S. 254.
  • Die Genehmigung zur Strafverfolgung dess. wegen fortgesetzter übler Nachrede gegen Staatsminister Dr. Fehr, Ministerialrat Dr. Niklas und andere Beamte des Ministeriums für Landwirtschaft und Arbeit in Nr. 8, 9, 10 und 13 des Stürmer von 1929 und in den öffentlichen Versammlungen der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei zu Würzburg am 21. März und zu Fürth am 26. März 1929 wird erteilt StBBd II Nr. 39 Bd. 2: Berichte 1929 Nr. 36-52, S. 83.
  • St.Min. der Justiz, Haushalt für 1929 StBBd I Nr. 24 Bd. 1: Berichte 1928/1929 Nr. 1-35, S. 716. (zum Haushalt), Nr. 27 S. 823 u. 826 (nach § 38 Gesch.O. betr. Stellung des Landwirtschaftsministers Dr. Fehr, des Ministerialrates Dr. Niklas und des Abg. Dr. Schlittenbauer zu der Firma Bauernfreund in Fürth).
  • St.Min. des Innern, Haushalt für 1929 StBBd I Nr. 27 Bd. 1: Berichte 1928/1929 Nr. 1-35, S. 817 (zum Haushalt), Nr. 28 S. 854 (nach § 38 Gesch.O. polemisch gegen Abg. Giermann).

Zeitraum 1929-1931

Beruf: Hauptlehrer a. D. in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Nürnberg I--IV

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1929-1931

Beruf: Hauptlehrer a. D. in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Nürnberg I--IV

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1932-1933

Beruf: Schriftsteller, Hauptlehrer a. D. in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Nürnberg I, III u. IV

Einträge im Sprecherregister

  • Wird wegen Erscheinens in Parteiuniform in der Vollsitzung vom 17. Juni 1932 auf Grund des § 31 Abs. 2 der Gesch.O. zuerst aus dem Saal gewiesen, dann für die folgenden 8 und endlich für die folgenden 20 Sitzungstage ausgeschlossen StBBd I Nr. 4 Bd. 1: Berichte 1932-1933 Nr. 1-19, S. 52. Der Berufung gegen die Ausschließung wird nicht stattgegeben StBBd I Nr. 5 S. 102/3.
  • Die Ausschließung wird aufgehoben StBBd I Nr. 9 Bd. 1: Berichte 1932-1933 Nr. 1-19, S. 251.