Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Bayerischer Landtag: Verhandlungen 1919-1933

Suche

Neue ausführliche Suche

Pestalozza Joseph Graf von, Bayerische Volkspartei.

Zeitraum 1919-1920

Beruf: Rechtsanwalt in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreis Forchheim

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1920-1921

Beruf: Justizrat, Rechtsanwalt in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Forchheim - Gräfenberg - Herzogenaurach, Rehau - Selb, Wunsiedel - Marktredwitz, Bayreuth

Einträge im Sprecherregister

  • Amtsgerichte, Denkschrift der St.Reg. betr. Notlage der Richter bei dens. nebst Antrag zum Haushalt des St.Min. d. Just.: StBBd II Nr. 46 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 457 (zur Gesch.O.), Nr. 50 S. 577 (Abänderungsantrag Graf von Pestalozza).
  • als Berichterst.: StBBd III Nr. 69 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 340 (Dienstkleidung der Gendarmen, Ortszuschlag, Kinderzuschläge, Bezüge der klösterlichen Lehrerinnen, Beratung des Stellenausweises, Rechtsstellung der Landtagsbeamten, Zulagen an Ministerialbeamte, Abfindungssumme für Lehrerinnen bei Verheiratung, Verhältnisse der Staatsbankbeamten, Frage der Einführung des Zivilsupernumerariats, Einstufung der Lehrer, Verhältnisse der Hochschulprofessoren).
  • als Abg.: Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 349 (zur Abstimmung).
  • als Berichterst.: StBBd I Nr. 28 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 870 (Rechn.Nachw. für 1916/17, Haushalt für 1920, Einführung der kaufmännischen Buchführung, Aufhebung der Generaldirektion und der Bergwerkshauptkasse, Anstellung der Beamten auf Dienstvertrag, Gewinnung der Bodenschätze, Aufschlußarbeiten im Jura und Hahnenkamm, Wohnungsfürsorge in Peißenberg unter Beiziehung der Treuhandgesellschaft, Sozialisierung bes. der Kohlenwirtschaft, Verhältnisse der Salzwerke), Nr. 31 S. 969 (Eingabe betr. Krankenkasse in Peißenberg); als Abg.: Nr. 28 S. 875 (kaufmännische Buchführung, Nettoetat, Aufhebung der Generaldirektion und der Bergwerkshauptkasse, Anstellung der Beamten auf Dienstvertrag, Leistung von Überschichten, Notwendigkeit des Arbeitens und Sparens, Wohnungsverhältnisse in Peißenberg, Sozialisierung bes. der Kohle), S. 883 (gegen Abg. Gareis betr. Sozialisierung).
  • Coburg, Gesetzentwürfe betr. Staatsvertrag vom 22. Febr. 1921 und betr. Errichtung eines Landgerichts in Coburg: StBBd II Nr. 50 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 571 (Zuteilung des Amtgerichtsbezirks Lichtenfels zum Landgericht Coburg, Schädigung der Stadt Bamberg hierdurch).
  • Dienstzeit, Gesetzentwurf betr. erhöhte Anrechnung der von den Staatsbeamten während des Krieges 1914/18 zurückgelegten Dienstzeit, als Berichterst.: StBBd III Nr. 75 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 698.
  • Justizgesetze, Gesetzentwurf zur Änderung solcher, als Berichterst.: StBBd I Nr. 17 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 533.
  • Kostengesetz, Gesetzentwurf betr. Änderung dess. und des Stempelgesetzes: StBBd II Nr. 45 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 394 (Stempelpflicht für Konsumvereine, Aktiengesellschaften, Ehelichkeitserklärungen, Fischerkarten, gemeinnützige Gesellschaften).
  • Landeswahlgesetz, Gesetzentwurf betr. Änderung dess., als Berichterst.: StBBd III Nr. 71 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 386.
  • St.Min. d. Just., Haushalt für 1920: StBBd II Nr. 33 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 23 (Zusammenlegung von Ministerien, Oberstes Landesgericht, Schädigung der Stadt Bamberg durch Errichtung eines Landgerichts in Coburg, Aufhebung kleinerer Amtsgerichte, Gerichtsschreiberprüfung, Lage der Amtsrichter und Rechtspraktikanten, Überlastung der Gerichte und Staatsanwaltschaften, Verhaftung von Angeklagten im Gerichtssaal, Volksgerichte, Verhältnisse der Rechtsanwälte, Verleihung des Justizratstitels an Anwälte und Notare).
  • Stellenausweis, als Berichterst.: StBBd III Nr. 75 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 679 (geschäftliche Behandlung des Stellenausweises, Einreihung der Lehrerschaft).

Zeitraum 1921-1922

Beruf: Geheimer Justizrat, Rechtsanwalt in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Forchheim - Gräfenberg - Herzogenaurach, Rehau - Selb, Wunsiedel - Marktredwitz, Bayreuth

Einträge im Sprecherregister

  • Beamte, Anträge Roßhaupter u. Gen., Link, Schnitzler, Rothmeier, Kratofiel u. Gen., Dr. Dirr, Rothmeier, Staedele, als Berichterst.: StBBd IV Nr. 84 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 222.
  • Gesetzentwurf zur Abänderung dess., als Berichterst.: StBBd IV Nr. 89 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 380.
  • Gesetzentwurf zur Abänderung dess. (sechste Abänderung), als Berichterst.: StBBd V Nr. 121 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 404.
  • Berg-, Hütten- und Salzwerke, als Berichterst.: StBBd VI Nr. 141 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 219 (Rechn.Nachw. für 1918, Haushalt für 1921 u. 1922, günstige Ergebnisse der Werke, Verhältnis der Bergarbeiterlöhne zu den Kohlenpreisen, Heranziehung der Betriebsräte, Frage der Auflassung der Rosenheimer Salinen, Zentralisierung des Knappschaftswesens in Bayern, Förderung des Wohnungsbauwesens, spätes Eintreffen des Betriebsgerichts für 1920, Kohlennot infolge Wagenmangels bei der Bahn, Sitz der Zentralleitung des Knappschaftswesens, fiktive Ziffern des Etats, Notwendigkeit der Produktionssteigerung, Kohlennot infolge der Reparationsleistungen, Verlust der pfälzischen Gruben, Steigerung der Produktion von Roheisen, Aufschlußarbeiten im Jura, Verhältnisse in den Werken Bergen u. Amberg, günstige Konjunktur der Salinen, Ausschüttung des Reingewinns der Werke, Rückgang der Kohlenförderung, Tätigkeit des Kohlensyndikats für das rechtsrhein. Bayern zu geringe Spannung zwischen Akkord- u. Schichtlohn, Festsetzung der Löhne, Verwendung der oberbayerischen Kohle, Höhe der Kohlensteuer, Frage einer Reform der Werke, ihre Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, Aufstellung eines Nettoetats).
  • Eingaben, als Berichterst.: StBBd V Nr. 130 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 748 (Eingabe des Grund- und Hausbesitzervereins Zirndorf um Abänderung des Art. 4 der rechtsrheinischen Gemeindeordnung in der Fassung des Art. 27 des Selbstverwaltungsgesetzes).
  • Friedensvertrag von Versailles, Frage Dr. Spuler u. Gen. betr. Kriegsschuldfrage und Revision dess. StBBd V Nr. 126 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 605 (Ergebnisse des Beleidigungsprozesses Fechenbach gegen den Herausgeber der Süddeutschen Monatshefte, Veröffentlichung des Min.Präs. Eisner über die Kriegsschuldfrage).
  • Gareis, Abgeordneter, Antrag Niekisch u. Gen. betr. Untersuchung der Ermordung dess., als Berichterst.: StBBd VI Nr. 142 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 275.
  • Knappschaftsvereine, Antrag Mattes, Konrad, Dr. Wohlmuth u. Gen. betr. Milderung der Notlage der Invaliden, Witwen und Waisen ders., als Berichterst.: StBBd IV Nr. 89 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 401.
  • Leoprechting-Prozeß, Fragen Stang u. Gen. und Dr. Roth u. Gen. betr. Ergebnisse dess. StBBd VI Nr. 137 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 12 u. 47 (zu den Fragen), S. 36 (nach § 34 Gesch.O.).
  • Ortsklassen, Antrag Rothmeier, Dr. Von Knilling u. Gen. betr. Hebung der Orte des bayer. Oberlandes in höhere Ortsklassen und Gewährung einer bes. Wirtschaftszulage daselbst und Link betr. Wirtschaftszulagen für die Pensionisten im Hochland, als Berichterst.: StBBd V Nr. 130 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 743.
  • St.Min. d. Justiz, Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd V Nr. 117 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 253 (Strömungen auf dem Gebiete der Rechtspflege, Frage der Zulassung der Frauen zum Schöffen- und Geschworenendienst, Forderung nach Einrichtung der großen Schöffengerichte und nach Einführung der Berufung in Strafsachen, Überspannung des Legalitätsprinzips, Güteverfahren, Neuorganisation der Gerichte, zu große Zahl der Gerichte und Richter, Vereinfachung der Staatsverwaltung, Übertragung von Arbeiten auf die mittleren Beamten, Gesetz vom 21. Dez. 1921 betr. Erweiterung des Anwendungsgebietes der Geldstrafen, Bildung von Organisationen zur Aufbringung von Strafgeldern für die Verurteilten, Begnadigungswesen, Ideen des Reichsjustizministers Radbruch über Ehescheidungsrecht und Rechtsstellung der unehelichen Kinder, Kodifizierung eines einheitlichen Arbeitsrechts, Einrichtung von Arbeitsgerichten, gegen Beseitigung der juristisch vorgebildeten Richter und Ersetzung ders. Durch Laien, Gründung des Republikanischen Richtervereins, Überalterung der Richter, Hebung von 30 Richtern der Gruppe X in Gruppe XI, Verleihung des Amtsgerichtsratstitels an ältere Oberamtsrichter, gegen parteipolitische Einstellung der Rechtspflege und Verweichlichung des Rechtsgedankens).
  • St.Min. f. Landwirtschaft, allgemeine Beratung StBBd IV Nr. 95 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 617 (nach § 34 Gesch.O. gegen Abg. Walther betr. Artikel in der Fränkischen Tagespost über eine Bauernvereinsversammlung in Spalt).
  • Stellenausweis, als Berichterst.: StBBd IV Nr. 91 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 445 (keine Beförderung der Pensionisten, finanzielle Wirkung des Stellenausweises, Vermehrung der Verzahnungsstellen in Gruppe X bei der Staatsforstverwaltung, Beamtenverhältnisse bei den Archiven, Schadloshaltung der Teilnehmer an der Gerichtsschreiberprüfung 1919/20, Beförderungsverhältnisse der mittleren Justizbeamten, Hebung der Amtsgerichtspräsidenten in Bamberg, Regensburg und Passau, Berücksichtigung der schwerkriegsbeschädigten Gerichtssekretäre, Lage der mittleren Verwaltungsbeamten, Verhältnis ders. zu den Lehrern und mittleren Justizbeamten, Wünsche des mittleren Personals bei den Kreisregierungen, Staatsbauverwaltung, Vermehrung der gehobenen Bezirksarztstellen, Vorrückungsverhältnisse der Gendarmeriebeamten, Bedeutung des äußeren Kriminaldienstes, Hebung der Quästorenstellen, Hebung der Gymnasialrektoren in Gruppe XIII, Volksschule, Eingaben der aktiven und pensionierten Lehrer, Zusammenbehandlung der männlichen und weiblichen Lehrkräfte, Bezirks-, Regierungsschulräte, Schaffung weiterer Kammervirtuosenstellen beim Staatstheater, Verhältnisse der Messungsbeamten, Vermehrung der Vorrückungsstellen der Landwirtschaftsräte).
  • Teuerungszuschläge der Staatsbeamten, Gesetzentwürfe über Festsetzung ders., als Berichterst.: StBBd IV Nr. 109 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 1019 (Angleichung an die vom Reiche bereits vorgenommene Erhöhung der Teuerungszulage, Kosten hierfür durch das Reich gedeckt, Bedenken wegen der stets sich mehrenden Zuständigkeiten des Reiches, baldige grundlegende Reform der ganzen Besoldungsordnung, Wirtschaftsbeihilfen für Orte mit besonders schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen, Vollzug der Besoldungsordnung in Bezug auf Anrechnung von Vorrückungszeiten, Vollzug des Pensionsergänzungsgesetzes, keine schuldhafte Verzögerung der Vorlage durch die Staatsregierung, Frage der Neuregelung der Grundgehälter, Mitwirkung der bayerischen Regierung hierbei, Unterbindung des Strebsinns bei den höheren Beamten infolge der Nivellierung, Stand der Berechnung des Besoldungsdienstalters und der Pensionsregulierungsarbeiten, Benachteiligung der bayerischen Beamten infolge der immer erst nach der Regelung im Reich erfolgenden Regelung), StBBd V Nr. 126 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 581 (Bedenken der Staatsregierung gegen Erhöhung der Grundgehälter, Frage der Einführung der gleitenden Gehaltsskala).

Zeitraum 1922-1924

Beruf: Geheimer Justizrat, Rechtsanwalt in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Forchheim - Gräfenberg - Herzogenaurach, Rehau - Selb, Wunfiedel - Marktredwitz, Bayreuth

Einträge im Sprecherregister

  • Arbeitsbeschaffung, Antrag der St.Reg., als Berichterst.: StBBd VII Nr. 162 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 513.
  • Ärzteversorgung, bayerische, Gesetzentwurf, als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 210 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 822.
  • Gesetzentwurf zur 7. Abänderung dess., als Berichterst.: StBBd VII Nr. 160 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 474.
  • Gesetzentwurf zur 8. Abänderung dess., als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 207 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 716.
  • Gesetzentwurf zur 9. Abänderung dess.: StBBd IX Nr. 221 , S. 283 (als Berichterst.), S. 288 (als Abg.)
  • Besatzungszulage usw. für die Beamten im Ruhestand und die Beamtenhinterbliebenen, Antrag der St.Reg., als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 211 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 929.
  • Bürgerliches Gesetzbuch, Gesetzentwurf betr. weitere Änderung des Art. 85 des Ausf. Ges. zum Bürgerl. Gesetzbuch, als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 181 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 10.
  • Eingaben, als Berichterst.: StBBd VII Nr. 158 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 433 (Eingabe des Stadtrats Frankenthal um ein Notgesetz über die Deckung der durch die Oppauer Explosion verursachten Gebäude- und Sachschäden), Nr. 163 S. 540 (Eingabe der vereinigten vaterländischen Verbände betr. Faschings- und Tanzverbot), Nr. 170 S. 855 (Eingaben betr. Feier des Josephstages und der Festtage Mariä Empfängnis und Peter u. Paul), StBBd VIII Nr. 190 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 286 (Hebung der Botenmeister und Amtsobergehilfen -- ehemaligen bayerischen Direktionsdiener -- in Gruppe IV, Pension des pens. Schaffners Joh. Riedel in Nürnberg, Ruhestandsbezüge der Oberlokomotivführer, Teuerungszuschlag der Postratswitwe M. Eichermann in München, Behandlung der Oberwachtmeister Bickel, Färber und Groll in München nach Art. 10 Abs. 3 des Beamtenbesoldungsgesetzes, Einreihung der in den Ruhestand versetzten städt. Oberlehrer in Gruppe IX), Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 290 (Verhältnisse der Stiftungen, Übernahme der Stiftungsbeamten auf den Staat), Nr. 207 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 712 (Eingabe der Ortsbürger von Obersfeld u. Gen. um Beseitigung der angeblich ungerechtfertigten Nutzungsrechte auf unverteilte Gemeindenutzungen in den Ortschaften bei dem neuen Gemeindegesetze, Eingabe des Kreistags von Schwaben und Neuburg um Neuregelung des Aufgabenkreises der Kreisgemeinden, Eingabe der Frauenversammlung im Löwenbräukeller in München am 26. März 1922 um Änderung der Strafbestimmungen über die Kindsabtreibung und um Maßnahmen auf dem Gebiete des Geschlechtsverkehrs, Eingaben des Bayernbundes und der Ortsgruppe Nürnberg der Bayer. Königspartei betr. föderative Umgestaltung der Weimarer Verfassung, Eingabe des Schutzverbandes der Landhausbesitzer in München um Ergänzung des Art. 2 des Wahlgesetzes für die Gemeinde-, Bezirks- und Kreiswahlen, Eingabe des Vereins für Feuerbestattung und der Feuerbestattungskasse Flamme in München um Beseitigung oder Milderung der Erschwerungen der Feuerbestattung, Eingabe von Joseph Pöflinger in München um Regelung der Arbeitsruhe an den Feiertagen Peter und Paul und Mariä Empfängnis), StBBd IX Nr. 220 , S. 273 (Eingabe des Beamtenbeirats beim Reichspostministerium, Abt. München, betr. Wiederherstellung der bayer. Post).
  • Elektrizitätsversorgung der Pfalz, Antrag der St.Reg. betr. Übernahme von Bürgschaften durch den bayerischen Staat zur Sicherstellung ders., als Berichterst.: StBBd VII Nr. 164 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 592.
  • Ermächtigungsgesetz: StBBd IX Nr. 213 , S. 15 (als Berichterst.), S. 19 (als Abg.)
  • Hebammenwesen, Antrag der St.Reg. betr. Förderung dess., als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 207 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 750.
  • Kinderzuschlag der Werkstudenten, Antrag Rothmeier, Schäffer u. Gen., als Berichterst.: StBBd VII Nr. 160 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 480.
  • Königliches Haus, Gesetzentwurf betr. vermögensrechtliche Auseinandersetzung des Bayer. Staates mit dems., als Berichterst.: StBBd VII Nr. 178 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 1077.
  • Landessperrgesetz, Gesetzentwurf: StBBd VIII Nr. 200 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 521 (als Berichterst.), 533 (als Abg.).
  • Landeswahlgesetz, Gesetzentwurf zur Abänderung dess.: StBBd IX Nr. 215 , S. 76 (als Berichterst.), S. 81 (als Abg.).
  • Landtag, Anträge betr. Auflösung dess., Neuwahlen usw., als Berichterst.: StBBd IX Nr. 216 , S. 100.
  • Ministerbesoldungsgesetz, Gesetzentwurf zur Abänderung dess., als Berichterst.: StBBd VII Nr. 160 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 474.
  • Ortssonderzuschläge für München und Nürnberg, Antrag Kratofiel u. Gen., als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 190 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 286.
  • Polizei, Gesetzentwürfe usw. zur Verstaatlichung ders. in den Gemeinden, als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 210 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 859.
  • Rechtspflege, Frage Timm u. Gen. betr. Unabhängigkeit ders.: StBBd VII Nr. 149 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 126.
  • Reichsverfassung, Antrag Schäffer u. Gen. betr. Ergänzung des Art. 48 ders., als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 207 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 709.
  • Rhein - Main - Donau-Aktiengesellschaft, Antrag der St.Reg. betr. Bereitstellung weiterer Mittel für die Beteiligung Bayerns an ders. als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 180 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 2.
  • Staatsbetriebe, Antrag Dr. Glaser u. Gen. betr. Neuorganisation ders., als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 211 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 891.
  • Staatshaushalt, außerordentlicher, Antrag der St.Reg. hierzu, als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 212 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 965.
  • St.Min. d. Inn., Haushalt für 1923, als Berichterst.: StBBd VII Nr. 162 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 516 (Ziff III Gesundheit, Ziff. IV Kap. 1 Beiträge an Armen- und Krankenanstalten, Ziff. II Kap. 2 B Sonstige Fürsorge für Gefährdete und Verwahrloste), StBBd VIII Nr. 192 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 304 (übriger Haushalt).
  • Tanzverbot, Antrag Schrepfer, Maurer betr. Aufhebung dess., als Berichterst.: StBBd VIII Nr. 181 Bd. 8: Berichte 1923 Nr. 180-212, S. 11.
  • Uniformverbot, Antrag Dr. Hilpert, Dr. Roth u. Gen., als Berichterst.: StBBd VII Nr. 173 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 929.
  • Volksgerichte, Anträge Timm u. Gen. und Dr. Müller Ernst, Dr. Dirr u. Gen. als Berichterst.: StBBd VII Nr. 158 Bd. 7: Berichte 1922/1923 Nr. 144-179, S. 429.

Zeitraum 1924-1925

Beruf: Geheimer Justizrat, Rechtsanwalt in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreis Forchheim - Ebermannstadt, Kronach - Stadtsteinach - Teuschnitz

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1925-1926

Beruf: Geheimer Justizrat, Rechtsanwalt in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Forchheim - Ebermannstadt, Kronach - Stadtsteinach - Teuschnitz

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1926-1928

Beruf: Geheimer Justizrat, Rechtsanwalt in Nürnberg,

Stimmkreis: Stimmkreise Forchheim - Ebermannstadt, Kronach - Stadtsteinach - Teuschnitz

Einträge im Sprecherregister