Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Bayerischer Landtag: Verhandlungen 1919-1933

Suche

Neue ausführliche Suche

Freyberg Karl Freiherr von, Bayerische Volkspartei.

Zeitraum 1919-1920

Beruf: Gutsbesitzer in Jetzendorf, Staatsminister für Landwirtschaft bis 14. März 1920, sämtliche

Stimmkreis: Stimmkreise r. d. Rh.

Einträge im Sprecherregister

  • Landwirtschaftliche Anträge: StBBd II Nr. 35 Bd. 2: Berichte 1919/1920 Nr.28-58, S. 245 (Stand der Ernährungslage, Fehlen von Betriebsstoffen zum Ausdreschen, Notwendigkeit von Auslandslebensmitteln, keine Aufhebung der Zwangswirtschaft, Preise, Prämienzuschläge für Getreide- und Kartoffelablieferung, Akkordlohnsystem, Leistungsfähigkeit der deutschen Landwirtschaft, Moorkulturunternehmen bei Landstuhl, Anbau von Ölfrüchten, Flachs und Hanf, Saatzucht, Saatgutwechsel, Saatkartoffeln für die Pfalz, landwirtsch. Maschinen, land. Schulwesen, Fleischversorgung).
  • München, anfrage Jehle, Dr. Kempf, Kalbskopf u. Gen. betr. die Fleisch- und Milchversorgung Münchens: StBBd II Nr. 36 Bd. 2: Berichte 1919/1920 Nr.28-58, S. 286 (Getreideversorgung, Sinken der Autorität der Behörden, Zwangswirtschaft, Arbeitszwang, Preise), Nr. 37 S. 318 (Prämienzuschläge, Fleischversorgung, Beschaffung von Schweinen, Häutebewirtschaftung, Schmuggel ins Ausland, Haferpreise, Verwendung von Gerste zur Brotstreckung, Mindestpreise).
  • Prämien, Anfrage Groll u. Gen. betr. Regelung der Ablieferungsprämien in Bayern: StBBd II Nr. 40 Bd. 2: Berichte 1919/1920 Nr.28-58, S. 386 und 387 (Preispolitik), 401 (Lebensmittelkontrollen durch Arbeiterbeiräte, Ernteschätzungen, Zwangswirtschaft, Fleischversorgung).
  • Schlemmerleben und Schiebertum, Anfragen Kalbskopf, Dr. Hohmann u. Gen. und Stang u. Gen.: StBBd II Nr. 43 Bd. 2: Berichte 1919/1920 Nr.28-58, S. 478 (Fremdenverkehr in Garmisch und Berchtesgaden, Hofentragen der Damen, Vorgehen gegen Gastwirte, Hamstern, Tätigkeit der Beamten der Landeswucherabwehrstelle), Nr. 44 S. 507 (Lebensmittelzuweisungen an Juden, Verwendung beschlagnahmter Waren, Landeswucherabwehrstelle), Nr. 46 S. 548 (Preise der landwirtschaftl. Produkte, Zwangswirtschaft, Eierablieferungssoll, Lederbewirtschaftung, Rückgang der Anbauflächen, Großgrundbesitz, Fremdenverkehr in Garmisch).
  • Zwangswirtschaft für landwirtschaftliche Betriebsmittel, Anfrage Rauch u. Gen.: StBBd II Nr. 43 Bd. 2: Berichte 1919/1920 Nr.28-58, S. 464, 467 (Höchstpreise, Kunstdüngerversorgung, Versorgung mit Futtermitteln, Schuhwaren, Kleidern, Wäsche, Betriebsstoffen, Schmieröl und Karbid).

Zeitraum 1920-1921

Beruf: Gutsbesitzer in Jetzendorf, Bez.-A. Pfaffenhofen,

Stimmkreis: Stimmkreise Kempten, Memmingen - Babenhausen, Nördlingen

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1921-1922

Beruf: Gutsbesitzer in Jetzendorf, Bez.-A. Pfaffenhofen,

Stimmkreis: Stimmkreise Kempten Memmingen - Babenhausen, Nördlingen

Einträge im Sprecherregister

  • Aufforstung landwirtschaftlicher Grundstücke, Gesetzentwurf: StBBd IV Nr. 89 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 386 (als Berichterst.), S. 388 (als Abg.).
  • Eingaben, als Berichterst.: StBBd IV Nr. 93 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 572 (Eingabe des Bayer. Bundes Kriegsbeschädigter und Kriegshinterbliebener betr. Abgabe von Brennholz aus den Staatsforsten), StBBd VI Nr. 142 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 280 (Eingabe des Schneidermeisters Joseph Burgstaller in Fürstenzell um Nichtausübung des Vorkaufsrechts der Landessiedlung bezüglich des Anwesens Nr. 9 ⅓ in Scheureck).
  • Holz, Denkschrift der Staatsregierung über Abgabe von Holz für Bau von Kleinwohnungen, als Berichterst.: StBBd V Nr. 110 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 6.
  • Siedlungs- und Landbank, Frage Timm, Walther u. Gen. StBBd IV Nr. 81 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 146 (Schwierigkeiten der Siedlung durch die Kriegsfolgen, Beschaffung von Grund und Boden, bes. Seitens des Großgrundbesitzes, Kultivierung von Öd- und Moorländern, Organisation des Landessiedlungswesens, Frage der Enteignung, steigende Grundstückspreise, Preisminderungsklausel, hohe Kosten für Neubauten und Inventarbeschaffung, Vorwürfe gegen die Landessiedlung z. T. von den beeinträchtigten Güterhändlern stammend, Zuziehung von Vertrauensmännern aus den landwirtschaftlichen Organisationen, Kreditbeschaffung, Gewährung zweiter Hypotheken, Trennung von vorstädtischer und ländlicher Siedlung).
  • Staatsforstverwaltung, als Berichterst.: StBBd VI Nr. 141 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 226 (Rechn.Nachw. 1918, Haushalt für 1921 u. 1922, Bedeutung des Forstetats für die bayerische Staatsfinanzverwaltung, ungeheuere Steigerung der Holzpreise, Preisbildung durch den Staatswald allein nicht beeinflußbar, Abgabe von Bau- und Werkholz zu Wohnungsbauten und Siedlungszwecken, Frage der Einhaltung des Voranschlags für die Hiebsätze, Vorzugspreise bei Brennholzversorgung, Abhaltung von Lokalversteigerungen, Nutzholzversorgung des Handwerkes und der Lokalindustrie, Bedürftigkeitsnachweis, bedeutende Leistungen der Staatsforstverwaltung an Nachlässen, Begünstigungen usw., Frage der Verpachtung oder des Selbstbetriebs der Jagden, Beteiligung des Forstpersonals am Abschuß, Übergang zur Barzahlung statt des Stundensystems, Maßnahmen der Reichsregierung zur Unterstützung der Presse zu Lasten des Waldbesitzes, Neueinführung der Kanzleidienstorganisation in die Forstverwaltung, Aufhebung der Waldbauschulen, erforderliche Beamtenvermehrung, Arbeiterentlohnung, Anträge Probst Joseph betr. Austritt der Staatsforstverwaltung aus dem Arbeitgeberverband, Schaffung einer Pensionskasse, Abgabe von Waldgrundstücken zu landwirtschaftlicher Nutzung und von Astholz an Forstarbeiter usw., Heranziehung der Forstarbeiter beim Abtransport des gesteigerten Holzes, Verkehr der äußeren Behörden mit den Forstarbeitern, Antrag Dr. Probst Alfons betr. Vereinfachung des Geschäftsverkehrs zwischen Gemeinde- und Forstbehörden).
  • Tierzucht, Hebung ders., Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd IV Nr. 100 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 745 (Verdienste des Milchwirtschaftlichen Vereins für das Allgäu, Errichtung einer Schule auf dem Spitalhof bei Kempten durch dens.).
  • Wirtschaftsberatungskörper, Antrag Frhr. von Freyberg, Rothmeier u. Gen. betr. Bildung von solchen StBBd V Nr. 125 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 564 (bisherige Schicksale der einschlägigen Anträge, Widerlegung der Bedenken gegen den Antrag bezüglich Zuständigkeit des Reiches in Wirtschaftsfragen und wegen Gefahr des Wiedererstehens einer zweiten Kammer, Kostenfrage).

Zeitraum 1922-1924

Beruf: Regierungsrat I. Kl. im Staatsministerium des Innern, Regierungsvertreter.

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1922-1924

Beruf: Gutsbesitzer in Jetzendorf, Bez. A. Pfaffenhofen,

Stimmkreis: Stimmkreise Kempten, Memmingen - Babenhausen, Nördlingen

Einträge im Sprecherregister