Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Bayerischer Landtag: Verhandlungen 1919-1933

Suche

Neue ausführliche Suche

Timm Johannes, Sozialdemokrat.

Zeitraum 1919-1920

Beruf: Arbeitersekretär, Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern in München,

Stimmkreis: Stimmkreis München X

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1920-1921

Beruf: Arbeitersekretär, Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Traunstein - Prien, München XII

Einträge im Sprecherregister

  • Beurlaubt für 2 Monate: StBBd III Nr. 66 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 208.
  • Äußerung betr. Wahl des Präsidenten: StBBd I Nr. 1 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 2.
  • Aussprache über die Beanstandung der Geschäftsführung des Präsidenten Königbauer durch Fraktion der U.S.P.: StBBd I Nr. 26 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 820, Nr. 27 S. 826, 830.
  • Berg-, Hütten- und Salzwerke, Haushalt für 1920: StBBd I Nr. 30 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 931 (Frage der Aufrechterhaltung der Generaldirektion, Einführung eines Nettoetats und der kaufmännischen Buchführung. Anstellung der Beamten auf Dienstvertrag, Vollzug des Betriebsrätegesetzes, Sozialisierungsfragen, Stellungnahme verschiedener Redner - Min. Präs. Eisner, Staatsrat von Meinel, Geh. Kommerzienrat Pschorr, Dr. Neurath, Dr. Schlittenbauer - in der Sitzung der Sozialisierungskommission vom 22. Januar 1919, Schaffung eines Zentralwirtschaftsamtes, Stellung der Bayer. Volkspartei zur Sozialisierung, Sozialisierung des Kohlenbergbaues, gemeinnützige Arbeitsgenossenschaften, Ausgabe von Kleinaktien).
  • Fall Dobner: StBBd I Nr. 18 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 576 (Erklärung der Staatsregierung), Nr. 20 S. 594 (Vollzug des Entwaffnungsgesetzes, Verhaftungen im Landtagsgebäude ohne Zustimmung des Präsidenten), 607 (Berichtigung einer Äußerung im Kampf).
  • Fragen, kurze: StBBd II Nr. 56 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 777 (Schutz der weiblichen Angestellten im Gastwirtsgewerbe).
  • Zur Gesch.O.: StBBd I Nr. 3 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 43 (Festsetzung der Tagesordnung der nächsten Sitzung), Nr. 22 S. 672 (Vertagung der Sitzung), StBBd II Nr. 55 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 763, Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, 764, Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, 765 (Bezweifelung des Abstimmungsergebnisses, Erörterung über Auslegung und Handhabung des § 37 Gesch.O. betr. Feststellung des Abstimmungsergebnisses bei zweifelhafter Abstimmung).
  • Kostengesetz, Gesetzentwurf betr. Änderung dess. und des Stempelgesetzes: StBBd II Nr. 44 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 390 (zur Gesch.O. betr. Vertagung der Sitzung).
  • als Berichterst.: StBBd I Nr. 26 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 816 (Rechn.Nachw. für 1916/17, Haushalt für 1920, Tätigkeit der Presse und der Landtagsbeamten, Rechtsverhältnisse der letzteren).
  • Strafverfolgung gegen Mitglieder dess.: StBBd II Nr. 41 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 269 (Abg. Dr. Hiller).
  • Pariser Bedingungen, Frage Goßler u. Gen. betr. Stellung der Staatsregierung zu dens.: StBBd II Nr. 47 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 483 u. 484 (zur Gesch.O. betr. Antrag auf Vertagung der Sitzung, Ausschließung eines Teils des Landtags von den Aufschlußerteilungen der Staatsregierung), 485 (Erklärung namens der sozialdemokr. Fraktion betr. Provozierung durch den Min.-Präs.), 486 (zur Gesch.O. gegen Abg. Stang betr. Vorwurf illoyalen Verhaltens).
  • Pariser Forderungen, Frage Timm u. Gen. und Neumann u. Gen. betr. Haltung der bayer. Regierung gegenüber dens.: StBBd II Nr. 48 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 521 (Verlesung der Frage), 534 (zur Gesch.O.), 541 (Stellung der Reichs- und bayerischen Regierung zur auswärtigen Politik, Beantwortung von Fragen der parlamentarischen Minderheit durch die Staatsregierung, Entwaffnung der Einwohnerwehr).
  • Politische Lage: StBBd I Nr. 4 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 54 (Verhandlungen in Spa, Beurteilung der Revolution, Unterseebootskrieg, Versäumung von Friedensmöglichkeiten, Abschluß des Waffenstillstandes im Herbst 1918 und Friedensverhandlungen, Krieg und Revolution, Wiederaufrichtung der Monarchie, Nichtbeteiligung der Sozialdemokraten an der Regierungskoalition, Regierung Kahr, Einfluß des Militärs auf die Regierungspolitik, Fahrt des Hauptmanns Mayr und anderer Offiziere zu Dr. Heim, Verhalten von Reichswehrangehörigen, Festhalten am Reich, Zeitschrift Marienburg, Bestrebungen des Regierungsrats Ankenbrand in Würzburg, Vorgänge in Passau, Einwohnerwehr, Waffenschmuggel, Telephonüberwachung, Briefgeheimnis, Fremdenpolizei, Schaffung eines Staatspräsidenten und einer berufsständischen Kammer, Preisabbau, Verdienst der Heringseinfuhrgesellschaft, hohe Dividenden, Stillegung von Betrieben, Christentum, monarchischer Standpunkt des Justizministers Dr. Roth, dessen Verhalten bei den Malzschiebungen, Steuerabzug, Vereinfachung der Staatsverwaltung), Nr. 6 S. 129 (nach § 34 Gesch.O. betr. französische Gesandtschaft in München).
  • allg. Beratg.: StBBd I Nr. 23 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 729 (zur Gesch.O. gegen Abg. Stang bezüglich dessen Kritik an Abg. Endres).
  • Einzelberatg: StBBd I Nr. 25 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 771 (Ablehnung des gesamten Haushaltes).
  • St.Min. d. Inn., Haushalt für 1920: StBBd II Nr. 51 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 615 u. 616 (zur Gesch.O. betr. Vereinbarung im Ältestenrat über Redezeit und Besprechung der Einwohnerwehrfrage), Nr. 54 S. 720 u. 723 (nach § 34 Gesch.O. gegen Äußerungen des Abg. Dr. Spuler betr. Stellung der Sozialdemokratie zur Ethik der Arbeit und betr. Zermürbung der Front im Kriege durch die Sozialdemokratie), Nr. 58 S. 873 (Stellung der Sozialdemokratie zur Einwohnerwehr, Ablehnung der Haushaltforderung für dies.).
  • St.Min. f. Unterricht und Kultus, Haushalt für 1920: StBBd III Nr. 63 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 126 (sozialdemokratischer Antrag betr. Mißtrauensvotum gegen St.Min. Dr. Matt), 127 (zur Gesch.O. betr. namentliche Abstimmung).
  • Weihenstephan, Antrag der St.Reg. und Antrag Gareis u. Gen. betr. die Hochschule dortselbst: StBBd I Nr. 11 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 360.

Zeitraum 1921-1922

Beruf: Arbeitersekretär, Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Traunstein - Prien, München XII

Einträge im Sprecherregister

  • Dankesworte am Schluß der Tagung StBBd VI Nr. 143 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 325.
  • Brotpreise usw., Anträge Held, Rieß, Funke, Giehrl u. Gen., Timm u. Gen., Dr. Hilpert StBBd IV Nr. 103 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 870 (Zusatzantrag Held, Dr. Dirr, Staedele, Übereinstimmung dess. mit dem im Ausschuß abgelehnten sozialdemokratischen Antrag, Einbeziehung der Sozialrentner in die Hilfsaktion, gegen Ausführungen des Abg. Dr. Schlittenbauer betr. Schuld der Entente an der Lebensmittelteuerung, Wunsch nach Preissenkung), S. 873 (gegen Abg. Hübsch betr. Preisabbau und Sozialdemokratie).
  • Finanzgesetze für die Haushaltsjahre 1921 und 1922 StBBd VI Nr. 143 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 306 (Ablehnung der Gesetzentwürfe, Mißtrauen gegen die Politik der bayer. Staatsregierung).
  • Fragen, kurze StBBd IV Nr. 89 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 380 (Wuchergewinne des Hopfenhandels), Nr. 102 S. 820 (Plakatzensur durch die Polizeidirektion München), StBBd VI Nr. 139 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 92 (Fertigstellung der Denkschrift über die Neuregelung der Gewerbeaufsicht in Bayern).
  • Geschäftsordnung, nach § 34 Gesch.O.: StBBd VI Nr. 142 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 286 (gegen die Darstellung des St.Min. Dr. Schweyer in der Sitzung des Verfassungsausschusses vom 27. Juli 1922 (BBd VIII Beil. 2826 , S. 615--618) über die Vorgänge in München am Abend des 28. Juni 1922).
  • Kartoffelversorgung, Antrag Timm, Schmid Eduard, Inhofer u. Gen. StBBd IV Nr. 77 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 13 (zur Gesch.O. betr. sofortige Behandlung des Antrags).
  • Kleinrentner, Antrag Giehrl, Dr. Hilpert, Staedele u. Gen. betr. Unterstützung ders. StBBd VI Nr. 143 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 290 u. 291 (zur Gesch.O. betr. geschäftliche Behandlung des Antrags).
  • als Berichterst.: StBBd VI Nr. 141 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 251 (Rechn.Nachw. für 1918, Haushalt für 1921 u. 1922, Anerkennung der Tätigkeit des verstorbenen Botenmeisters Kienast und des verstorbenen Wirtschaftsführers Hauser, Dank an Pressevertreter und Landtagspersonal, Zuschuß zur Herausgabe eines amtlichen Organs der Landesanstalt für Kurzschrift und für Dienstreisen des Vorstandes ders., Landtagsbibliothek, Verbesserung der Landtagsrestauration, Einstufung der Landtagsbeamten, Grundsatz der Gleichstellung der Landtags- mit den Ministerialbeamten, Frage einer Vereinfachung der Geschäftsleitung durch Vereinigung ders. in einer Hand, Bauarbeiten am Landtagsgebäude).
  • Strafverfolgung gegen Mitglieder des Landtags StBBd IV Nr. 101 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 797 (Strafverfolgung gegen Abg. Breitenbach wegen Beleidigung, Frage der Gewährung der Immunität bei Zusammentreffen von Klage und Widerklage).
  • Oppau, Anträge betr. das Explosionsunglück dortselbst StBBd IV Nr. 76 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 5.
  • Republik, Erklärung der St.Reg. zu den Entwürfen von Reichsgesetzen zum Schutze der Republik StBBd VI Nr. 136 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 6 (Protest der sozialdemokratischen Fraktion gegen die bayerische VO. vom 24. Juli 1922, Ablehnung des Antrags Held u. Gen. betr. Vertrauensvotum für die bayerische Staatsregierung).
  • Staatshaushaltplan für 1921 u. 1922, allgemeine Besprechung dess. StBBd IV Nr. 85 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 264 (Frage einer eigenen bayerischen Finanzorganisation, kaufmännische Grundsätze in letzterer, gegen Äußerungen des Abg. Dr. Schlittenbauer betr. Verschwendungssucht der Parlamente, Mängel in der Haushaltaufstellung 1921/22, finanzielle Tragweite des Besoldungsaufwandes der Staatsbeamten, große Fehlbeträge, schlimme Lage des Reichs, Grundsätze für Beratung des Staatshaushalts 1921/22, keine Ausgabe ohne Deckung, äußerste Sparsamkeit auf allen Gebieten, Abbau der Landeswucherabwehrstelle, Sparsamkeit bei Kulturaufgaben und Schonung der leistungsfähigen Steuerzahler in früherer Zeit, Urteil des früheren Abg. Dr. Thoma über die Finanzlage Bayerns vor dem Krieg, verspätete Vorlage eines Vermögenssteuergesetzentwurfes, Frage der Beeinflussung des bayerischen Staatshaushalts durch die Umwälzung von 1918, Vereinfachung der Staatsverwaltung, Äußerung des Finanzministers Dr. Krausneck betr. Überspannung der Steuerschraube, Ultimatum der Industrie an die Reichsregierung, Steuerscheu der Besitzenden, Wunsch nach Verteilung der Steuerlast nach der Leistungsfähigkeit, Notwendigkeit der Berücksichtigung der Wechselwirkungen der Weltwirtschaft in der Politik, Beurteilung des Min.Präs. Grafen von Lerchenfeld, bayerische Ausnahmevorschriften betr. Volksgerichte und Einreiseerlaubnis, politische Morde, politische Reden des Min.Präs. vor Vertretern des Deutschen Museums betr. aufklärenden Föderalismus und Partikularismus und in einer Landesversammlung der Bayer. Volkspartei, Stellung des Min.Präs. zur Sozialdemokratie und zum Sozialismus, Tätigkeit der sozialistischen Regierungen in der Demobilmachungs- und Revolutionszeit, Proklamation des ehemaligen Kronprinzen Rupprecht, Wünsche Frankreichs nach Erhaltung einer protestantischen norddeutschen Republik und einer katholischen süddeutschen Monarchie, Stellung deutscher Politiker, bes. des Dr. Heim und der Bayer. Volkspartei hierzu, Notwendigkeit der Geschlossenheit des Reichs auf demokratisch-republikanischer Grundlage, Beurteilung der Persönlichkeit und der Tätigkeit des Generals Ludendorff, gegen die Unterjochungsbestrebungen gegenüber Deutschland, richtige Politik der Reichsregierung, Staatsbankrott, Wunsch nach Verbindung mit Rußland, Notwendigkeit einer ehrlichen, republikanischen, demokratischen Politik), Nr. 86 S. 278 (zur Gesch.O.)
  • St.Min. f. Soz. Fürsorge, Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd V Nr. 116 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 241 (zur Abstimmung).
  • Staatsregierung, Erklärung des Min.Präs. über das Regierungsprogramm usw. StBBd IV Nr. 77 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 10 (zur Gesch.O.).

Zeitraum 1922-1924

Beruf: Arbeitersekretär, Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Traunstein - Prien, München XII

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1924-1925

Beruf: Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise München V, Rosenheim

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1925-1926

Beruf: Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise München V, Rosenheim

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1926-1928

Beruf: Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise München V, Rosenheim

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1928-1929

Beruf: Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise München V und X

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1929-1931

Beruf: Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise München V Und X

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1929-1931

Beruf: Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst, Landesabteilung Bayern, in München,

Stimmkreis: Stimmkreise München V Und X

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1932-1933

Beruf: Arbeitersekretär in München,

Stimmkreis: Stimmkreise München V und X

Einträge im Sprecherregister