Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Bayerischer Landtag: Verhandlungen 1919-1933

Suche

Neue ausführliche Suche

Stang Georg, Bayerische Volkspartei.

Zeitraum 1919-1920

Beruf: Gymnasialprofessor in Würzburg,

Stimmkreis: Stimmkreise Würzburg I und III

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1920-1921

Beruf: Studienprofessor in Würzburg,

Stimmkreis: Stimmkreise Würzburg I, Brückenau - Gemünden - Hammelburg

Einträge im Sprecherregister

  • Wahl zum Mitglied des verstärkten Vorstandes: StBBd I Nr. 2 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 12.
  • Wahl zum Stellvertreter des Kommissärs zur Staatsschuldenverwaltung: StBBd I Nr. 2 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 12.
  • Vorschlag betr. Neuwahl des III. Schriftführers: StBBd I Nr. 14 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 428.
  • Amtsgerichte, Denkschrift der St.Reg. betr. Notlage der Richter bei dens. nebst Antrag zum Haushalt des St.Min. d. Just.: StBBd II Nr. 46 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 457 (zur Gesch.O.).
  • Attentate auf bayerische Abgeordnete usw., Fragen Neumann u. Gen. und Dill u. Gen.: StBBd III Nr. 67 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 239 (Erklärung im Namen der Koalitionsparteien, Ermordung des Abg. Gareis, Überfall auf Abg. Saenger, Beleidigung Bayerns durch die Karlsruher Zeitung, Sicherheitszustände in Bayern, Generalstreik, gegen derzeitige Aufhebung von Ausnahmezustand und Volksgerichten).
  • Aufwandentschädigungsgesetz, Abänderung dess., als Berichterst.: StBBd I Nr. 25 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 774 ff.
  • Coburg, Gesetzentwürfe betr. Staatsvertrag vom 22. Februar 1921 und betr. Errichtung eines Landgerichts in Coburg: StBBd II Nr. 50 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 573.
  • Fall Dobner: StBBd I Nr. 20 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 608 (Frage der Zulässigkeit der Unterbringung von Nichtabgeordneten im Landtagsgebäude).
  • Finanzgesetz für das Haushaltjahr 1920: StBBd III Nr. 64 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 172 (zur Gesch.O. gegen Abg. Gareis bezügl. dessen Antrag auf namentliche Abstimmung).
  • Fragen, kurze: StBBd I Nr. 6 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 112 (Versetzung der vom Reiche übernommenen Beamten außerhalb Bayerns), Nr. 31 S. 950 (Schluß des Schuljahrs für die Mittelschulen), StBBd II Nr. 35 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 85 (Abgabe von Heerespferden an Posthalter), Nr. 43 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 320 (künftige Verwendung des Truppenübungsplatzes Hammelburg).
  • Zur Gesch.O.: StBBd I Nr. 15 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 455 (Frage der Unterlassung der Verlesung der kurzen Fragen), Nr. 17 S. 550 (Antrag Timm u. Gen. betr. Einsetzung eines Untersuchungsausschusses im Fall Dobner), Nr. 18 S. 572 (Abwesenheit von Berichterstattern in der Vollversammlung infolge gleichzeitiger Tagung des Untersuchungsausschusses), Nr. 31 S. 974 (Absetzung des Antrags Ackermann betr. Reichswerke und der Eingabe des Stadtrates Nürnberg betr. Lorenzer Wald von der Tagesordnung), StBBd II Nr. 35 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 82 (Abänderung der Tagesordnung), Nr. 38 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 172 (Geschäftslage des Landtags), Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 204 (Festsetzung der Tagesordnung der nächsten Sitzung), Nr. 40 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 263 (Antrag auf Vertagung der Sitzung), Nr. 47 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 518 (Ermächtigung des Präsidenten zur Festsetzung von Zeit und Tagesordnung der nächsten Sitzung).
  • Haft, Antrag Fischer u. Gen betr. Aufhebung der Haft von Abgeordneten: StBBd III Nr. 69 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 338.
  • Kadettenkorps, ehemaliges, Kosten zur Weiterführung dess. als staatliche Erziehungsanstalt: StBBd II Nr. 56 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 783.
  • Landtag, Geschäftsordnung als Berichterst.: StBBd III Nr. 65 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 191 (Abänderung des § 19 Ziff. 5 und des § 20), Nr. 69 S. 333 (Abänderung der §§ 3, 16.)
  • Pariser Bedingungen, Frage Goßler u. Gen betr. Stellung der Staatsregierung zu dens.: StBBd II Nr. 45 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 392 (zur Gesch.O. betr. Antr. Gareis auf sofortige Besprechung der Frage), S. 425 u. 426 (zur Gesch.O. betr. Antrag auf Absetzung der Frage von der Tagesordnung der nächsten Sitzung mit Rücksicht auf eine Vorstandstagung der Bayerischen Volkspartei), Nr. 47 S. 484 (zur Gesch.O. betr. vertraulicher Charakter der Berliner Ministerpräsidentenkonferenz, Besprechungen unter den Koalitionsparteien, Antrag betr. Unterbrechung der Sitzung), 485 u. 486 (Zulassung einer Erklärung der Koalitionsparteien), 487 (Abgabe der Erklärung der Koalitionsparteien betr. Vertraulichkeit der Behandlungen), 488 (zur Gesch.O. betr. Nichtverpflichtung der Staatsregierung zur Ausschlußerteilung gegenüber einzelnen Fraktionen oder Minderheiten).
  • Pariser Forderungen, Fragen Timm u. Gen. und Neumann u. Gen betr. Haltung der bayerischen Regierung gegenüber dens.: StBBd II Nr. 48 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 534 (Erklärung namens der Koalitionsparteien, Beantwortung von Fragen einzelner Fraktionen durch die Staatsregierung, Stellung der bayerischen und Reichsregierung zur Einwohnerwehrfrage).
  • Realistisches Schulwesen, Denkschrift der Staatsreg. über Entwicklung dess.: StBBd I Nr. 16 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 513.
  • Sanitätsoffiziere, ältere, Antrag Stang: StBBd II Nr. 39 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 249.
  • Schuljahrordnung, Entwurf einer Verordnung: StBBd II Nr. 50 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 562.
  • Staatsfonds, nicht im Staatshaushalt enthaltene, als Berichterst.: StBBd II Nr. 35 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 100 (Rechn.Nachw. für 1916/17).
  • St.Min. d. Äuß., allg. Beratg: StBBd I Nr. 23 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 729 (zur Gesch.O. gegen Abg. Endres bezüglich dessen Äußerung über die Regierung Kahr), S. 730 (nach § 34 Gesch.O. zur Äußerung des Abg. Held betr. Reichstreue der Pfälzer Sozialdemokratie).
  • St.Min. d. Inn., Haushalt für 1920: StBBd II Nr. 51 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 615 (zur Gesch.O. betr. Vereinbarungen des Ältestenrates), Nr. 54 S. 707 (zur Gesch.O. betr. Störung des parlamentarischen Arbeitsganges durch eine zu ausgedehnte Rede des Abg. Dr. Bauer).
  • St.Min. f. Unterricht und Kultus, Haushalt für 1920: StBBd III Nr. 61 Bd. 3: Berichte 1920 Nr.59-68, S. 59 (Wirkungen der Besetzung der Pfalz, Beurteilung der Revolution, kulturelle Bedeutung des bayer. Fürstenhauses, Militarismus, humanistische Bildung, Schulgeld, Vereinfachung der Staatsverwaltung in Bezug auf Bildungswesen, Bedeutung von Musik-, Gesangunterricht, Sport, Wandern und Schwimmen, Stenographie, Erhaltung der Würzburger Bauschule), Nr. 63 S. 127 (zur Gesch.O. betr. namentliche Abstimmung), Nr. 63 S. 127 (zur Gesch.O. betr. Unterbrechung der Sitzung).
  • Übrige Betriebe des Staates, als Berichterst.: StBBd I Nr. 26 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 807 (Rechn.Nachw. für 1916/17, Haushalt des Hofbräuhauses), 808 (Weingut in Unterfranken), 809 (Hoffischerei auf dem Chiemsee, Staatsgut Fürstenfeldbruck), 819 (Mineralbäder, Verhältnisse in Brückenau, Kissingen und Bocklet), 813 (Sonstiges, Überlassung von Gebäuden der früheren bayerischen Finanzverwaltung an das Reich).
  • Vermögensbestände, besondere, des Staates, als Berichterst.: StBBd II Nr. 35 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 100.
  • Volksschulen, Entwurf einer Verordnung betr. die Aufsicht über das Volksschulwesen an den Kreisregierungen: StBBd I Nr. 10 Bd. 1: Berichte 1920 Nr. 1-31, S. 299 (Erlassung einer Verordnung durch den Kult.Min. Hoffmann ohne Genehmigung des Landtags, Art. 144 der Reichsverfassung, geistliche Schulaufsicht).
  • Wasserkräfte, bayerische, Antrag der St.Reg. betr. Beschaffung der Geldmittel für den Ausbau ders.: StBBd II Nr. 39 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 218 (Zulässigkeit der Übertragung von Zuständigkeiten der Vollversammlung an einen Ausschuß).
  • Zwangswirtschaft, Antrag Munzinger u. Gen. betr. Aufhebung ders. für Milch, Getreide und Zucker: StBBd II Nr. 59 Bd. 2: Berichte 1920/1921 Nr. 32-59, S. 924 (Antrag Spann).

Zeitraum 1921-1922

Beruf: Studienprofessor in Würzburg,

Stimmkreis: Stimmkreise Würzburg I, Brückenau - Gemünden - Hammelburg

Einträge im Sprecherregister

  • Brotpreise usw., Anträge Held, Rieß, Funke, Giehrl u. Gen., Timm u. Gen., Dr. Hilpert StBBd IV Nr. 101 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 817 (zur Gesch.O. betr. Abbrechung der Beratungen, Zusatzantrag Hübsch).
  • Eingaben, als Berichterst.: StBBd IV Nr. 93 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 573 (Gewährung von Kriegselterngeld an die Spenglerseheleute Schuster in Beilngries).
  • Fragen, kurze StBBd IV Nr. 80 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 110 (Vorschußleistungen auf die Neuregelung des Besoldungsdienstalters der Beamten), StBBd V Nr. 120 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 334 (Umbau der Unteren Mainmühle in Würzburg).
  • Geschäftsordnung, zur Gesch.O.: StBBd IV Nr. 76 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 3 (Vorschlag betr. Wahl des Ministerpräsidenten, Einspruch gegen Abgabe einer Erklärung seitens des Abg. Dr. Hilpert zur Wahl), Nr. 77 S. 8 (Vertagung der Sitzung), Nr. 79 S. 97 (Antrag des Abg. Dr. Dirr an den Ältestenrat betr. Beratung des Stellenausweises).
  • Hengstkörgesetz, Entwurf für ein solches und für eine Gestütsordnung StBBd V Nr. 121 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 421 (gegen Abg. Dr. Dirr bezüglich Abänderungsantrag Eichner betr. Berufung gegen den Ausspruch des Körausschusses).
  • von Kahr, Regierungspräsident, Frage Niekisch u. Gen. betr. monarchistische Propaganda dess. StBBd V Nr. 134 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 830.
  • Geschäftsordnung, als Berichterst.: StBBd IV Nr. 93 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 524 u. 528 (Abänderung der §§ 11, 13, 20 u. 36 der Gesch.O. sowie der Vollzugsvorschriften zum Aufwandentschädigungsgesetz, Entschädigung für Teilnahme an Ausschußsitzungen bei Wechsel in der Besetzung des Ausschusses, Mehrheit bei Abstimmungen in den Ausschüssen, Abänderungsanträge, kurze Fragen, Versicherung der Landtagsmitglieder, Stimmberechtigung des Präsidenten in den Ausschüssen, Einlegung von Eingaben und Beschwerden durch Minderjährige, Unterschriften bei kurzen Fragen).
  • Strafverfolgung gegen Mitglieder des Landtags StBBd IV Nr. 101 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 799 (Strafverfolgung gegen Abg. Breitenbach wegen Beleidigung, Frage der Gewährung der Immunität bei Zusammentreffen von Klage und Widerklage).
  • Leoprechting-Prozeß, Fragen Stang u. Gen. u. Dr. Roth u. Gen. betr. Ergebnisse dess. StBBd VI Nr. 137 Bd. 6: Berichte 1921/1922 Nr. 136-143, S. 11 (Verlesung der Frage Stang u. Gen.).
  • Minister, Antrag Held u. Gen. betr. Vorlegung eines neuen Ministerbesoldungsgesetzes, als Berichterst.: StBBd IV Nr. 88 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 371.
  • Republik, Fragen Held u. Gen. u. Dr. Hilpert u. Gen. betr. Verordnung vom 24. Juni 1922 zum Schutze der Republik StBBd V Nr. 132 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 765 u. 766.
  • Saargebiet, Fragen Dr. Dirr, Staedele u. Gen. und Held, Stang u. Gen. betr. Französisierungsversuche in Bezug auf dass. StBBd IV Nr. 102 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 821 (Verlesung der Frage), 834 (Bedrückung der Saarbevölkerung, Gefährdung der Verbindung mit dem Mutterland, Verletzung und willkürliche Auslegung der Bestimmungen des Friedensvertrags, Unwahrheit der Behauptung Clemenceaus betr. Vorhandensein von 150 000 Franzosen im Saargebiet, Zusammensetzung der Regierungskommission, Verlangen nach Mitwirkung des saarländischen Mitgliedes der Regierungskommission und nach einem mit der Sprache vertrauten Präsidenten, politische Propagandatätigkeit des Bergamtes, Leitung des Obersten Saarländischen Gerichtshofes durch einen Nichtdeutschen, Schaffung eines neuen staatsrechtlichen Begriffs Saareinwohner, Verbot der Aufnahme der Ausgewanderten in die Abstimmungslisten, Wunsch nach Schaffung einer Volksvertretung, Belassung der französischen Truppen im Saargebiet gegen den Friedensvertrag verstoßend, ebenso Einführung der Frankenwährung, verhängnisvolle Wirkungen der letzteren, Zusammensetzung der saarländischen Landwirtschaftskammer, Verbot der Zugehörigkeit der Arbeiter und Beamten zu den deutschen gewerkschaftlichen Organisationen, Gefahren im Schulwesen, Einführung des französischen Sprachunterrichts, Kontrolle des Unterrichts durch die Regierungskommission, Bestrebungen nach Schaffung eines eigenen Saarbistums, Druck auf die Lehrer, tapferer Widerstand ders. und der Geistlichen, Wille der Saarbevölkerung zum Deutschbleiben, Appell an das Gewissen der Völker).
  • St.Min. d. Äuß., Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd V Nr. 123 Bd. 5: Berichte 1921/1922 Nr. 110-135, S. 487 (nach § 34 Gesch.O. zu Äußerungen des Abg. Dr. Hilpert betr. Gang der Koalitionsverhandlungen, Äußerungen des Abg. Dr. Roth in Coburg).
  • St.Min. f. Handel, Industrie und Gewerbe, Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd IV Nr. 108 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 1013 (nach § 34 Gesch.O. betr. Nichtvergebung von Postautomobillieferungen an die Faunwerke).
  • Staatsregierung, Erklärung des Min.Präs. über das Regierungsprogramm usw. StBBd IV Nr. 77 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 11 (zur Gesch.O.), Nr. 78 S. 17 (innerpolitische Krise in Bayern, Eingriff des Reichs in die Polizei- und Verwaltungshoheit der Länder, Notwendigkeit des Einschreitens gegen Verwilderung der politischen Sitten, Ablehnung der politischen Gewalttat, Berechtigung der Gründe für die Verordnung der Reichsregierung vom 29. August, Außerachtlassung einer Fühlungnahme mit den Landesregierungen hierbei, Bekanntgabe der Berichte des Staatskommissärs Weismann über Bayern durch Reichskanzler Dr. Wirth, Ergebnis der von der bayerischen Regierung mit Berlin auf Grund der Beschlüsse des Ständigen Landtagsausschusses aufgenommenen Verhandlungen, Zeitpunkt der Aufhebung des Ausnahmezustandes, Mitwirkungsrecht des Landtags auf diesen Gebieten, Wechsel in der Regierung, Bemühungen des Fraktionsvorsitzenden Held zur Vermeidung eines solchen, Ablehnung der neuerlichen Übernahme des Ministerpräsidiums seitens des bisherigen Min.Präs. Dr. von Kahr, Anerkennung der Tätigkeit dess., Bedeutung der Ära Kahr, Bedauern über Auflösung der Einwohnerwehr, Persönlichkeit des neuen Min.Präs. Grafen von Lerchenfeld, Fortführung der bisherigen Politik unter Rücksicht auf gerechten Ausgleich aller Stände, Koalitionsprogramm des Min.Präs., Beibehaltung der kasernierten Polizei, Entpolitisierung der Polizei, Wunsch nach unparteilicher Handhabung der Polizeigewalt, bisherige Handhabung der Plakatzensur, Sturm auf das Regierungsgebäude in Speyer, Fremdenpolizei, Verdienste des Polizeipräsidenten Pöhner, Form seiner Rücktrittserklärung, Verhältnis zwischen Reich und Ländern, gegen öde Unitarisierung, Schaffung eines Staatspräsidenten, Wunsch nach Abkehr von dem Zentralismus in der Steuerverwaltung, Finanznot der Gemeinden, Wunsch nach Vermeidung von Trübungen des Verhältnisses zwischen Reich und Bayern, Problem der sozialen Versöhnung, keine Hoffnung von der Internationale, Bekämpfung der Auswüchse des Kapitals, gegen steuerliche Erfassung der Substanz und der produktiven Kräfte, Einheitsfront der Leistenden, Grenzen der Leistungsfähigkeit gegenüber dem Ausland, Beschlüsse des Ständigen Ausschusses zur Bekämpfung der Teuerung, Hebung der Produktionskräfte, Berücksichtigung von Bayerns Industrie und Gewerbe seitens des Reichs, Beamtenpolitik, Erhaltung des Berufsbeamtentums, Festhalten an christliche Kulturpolitik, Wille der Erziehungsberechtigten als Richtschnur für die verschiedenen Schularten, Explosionsunglück in Oppau).
  • Weinbau, Hebung dess., Haushalt für 1921 u. 1922 StBBd IV Nr. 100 Bd. 4: Berichte 1921/1922 Nr. 76-109, S. 759 (Antrag Helck u. Gen. betr. Anstellung von Rebwarten, Wunsch nach Betätigung der landwirtschaftlichen Lehrkräfte auch im Außendienst, Einbringung von Anträgen in der Vollversammlung ohne vorherige Beratung im Ausschuß).

Zeitraum 1922-1924

Beruf: Studienprofessor in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Würzburg I, Brücknau - Gemünden - Hammelburg

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1924-1925

Beruf: Studienprofessor in München,

Stimmkreis: Stimmkreis Miltenberg - Obernburg, Aschaffenburg

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1925-1926

Beruf: Studienprofessor in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Miltenberg - Obernburg, Aschaffenburg

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1926-1928

Beruf: Oberstudienrat in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Miltenberg - Obernburg, Aschaffenburg

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1928-1929

Beruf: Oberschülerrat in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Miltenberg - Obernburg, Aschaffenburg

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1929-1931

Beruf: Oberstudienrat in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Miltenberg - Obernburg, Aschaffenburg

Einträge im Sprecherregister

Zeitraum 1929-1931

Beruf: Oberstudienrat in München,

Stimmkreis: Stimmkreise Miltenberg - Obernburg, Aschaffenburg

Einträge im Sprecherregister